ACTIVISM ARTISTIC

VORTRAG ÜBER FEMINISTISCHEN AKTIVISMUS UND KUNST VON PÖ & KASHINK

SAMSTAG, 6. JULI 2019

16:00 – 17:00 UHR

WS RAUM 1, KIRCHGEMEINDEHAUS STEIGERHUBEL

Triggerwarnung

sexuelle Ausbeutung / Missbrauch von Kindern


Seit ihrem 12. Lebensjahr ist Graffiti nicht mehr aus dem Leben von PÖ (Pauline Conforti) wegzudenken. Sie nimmt uns mit auf eine Reise zu ihren Anfängen als Sprayerin und feministischer Aktivistin und zeigt uns die Verbindungen dieser beiden Bereiche auf. Ihren Zugang zur Kunst fand sie insbesondere durch die Verarbeitung der sexuellen Ausbeutung  / Missbrauchs durch ihren Vater. Daraus resultierte eine ihrer ersten illegalen Ausstellungen «Papa je t'aime» in der Pariser Metrostation.


KASHINK trägt seit 2013 einen aufgemalten Schnurrbart  als tägliches Make-up. Sie betrachtet es als Statement und soziologisches Experiment, das zufällige Gespräche mit Fremden über Schönheit, Geschlecht, Normen und Freiheit hervorruft. Sie mag die Idee einer konstanten Performance, riesige Wandbilder (Murals) zu malen oder mit Gesichtsbemalung zu experimentiert, die sie als Inkarnation der Figuren entwickelt, die sie in den letzten 12 Jahren an die Wand gemalt hat. Sie wird uns erzählen, wie sie zur Feier von Vielfalt oder als Konfrontation von sozialen Normen ästhetische Codes in Frage stellt.

Teilnahme
Offen für alle, der Vortrag wird in englischer Sprache geführt, es werden Flüsterübersetzer*innen zur Verfügung stehen

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon