• queensofhiphop

Pride is everything you want it to be

2020 zeigt uns wie wichtig es ist zusammenzustehen und gemeinsam für unsere queerfeministische / antirassistischen Anliegen zu kämpfen. Und was gibt es besseres als einen Soundtrack, der uns empowert, Mut macht über den eigenen Schatten zu springen, uns zum Nachdenken anregt?


Im Rahmen des LGBTIQ+ Pride Monats im Juni haben wir euch gefragt, welche queeren Hip Hop Künstler*innen ihr feiert und wie sie euch empowern.


Nachfolgend unsere kleine feine Liste an eingereichten Songs.

Du willst deine Lieblingskünstler*innen auch mit uns teilen? Kannst du hier: https://pia223602.typeform.com/to/YU9Qqt

Ebow - Punani Power

submitted by Jean (@queeravocado)

Der Song hat was sehr verletzliches/zerbrechliches und doch richtig viel Kraft, der Text bringt mich immer wieder sehr zum nachdenken und dazu, mal wieder meine Privilegien zu checken.

Kate Tempest - Tunnel Vision

submitted by Dolores (@lola.c0la)

Kate Tempest erreicht mich immer da, wos weh tut, weil sie eine der wenigen ist, die ihre Wahrheit in Worte fassen und mit ihrer Stimme zu unserer aller Wahrheit aussprechen vermag. Das ganze Album ‚Let Them Eat Chaos’ ist wahnsinnig kraftvoll und ein Gesamtkunstwerk, aber in ‚Tunnel Vision‘ finde ich den Weltschmerz, die Selbstzweifel und diese besondere Mischung von Wut und Angst die zu ziemlich gutem Treibstoff wird. Aber viel mehr erinnert mich Kate Tempest glücklicherweise daran, dass es Richtig und Wichtig ist, über meine Wahrheit zu sprechen, erst recht dann, wenn meine Stimme zittert und sich mein Herz zusammenziehen will.

Lizzo - Werk Pt. II

submitted by Alessandra (@ladyahlay)

Ich feiere Lizzo, ihre Texte und ihre Boss-Attitude soooo sehr! Dieses Lied höre ich momentan fast täglich im Hoe-Office (<- no typo ;-) )!

Quay Dash - Decline Him

submitted by KALA$HNI (@illegyalz)

Sie ist einfach so krass. Das Video auch. Der Vibe, einfach alles.

Todrick Hall - FAG

submitted by Umami (@fuckboys_for_lunch)

So empowernd zu sehen/hören, wie Todrick Hall sich selbst stolz als Schwuchtel bezeichnet! Feminine Männlichkeiten werden immernoch am stärksten stigmatisiert. Darum finde ich es so schön, wie Todrick die Beleidigung reclaimt und seine Queerness feiert. When the fags are united, they will never be divided!

Tribade - Las Desheredadas

submitted by Marie Ohnette

Für mich ist Las Desheredas von Tribade ein anti-patriarchaler und anti-heteronormativer Rundumschlag. Es ist ein sehr verbindendes Lied, für alle die zu kurz kommen im vorherrschenden System. Es ist ein kraftvolles und stolzes Lied, mit dem ich der Welt der Diskriminierung und Ausgrenzung trotzen kann. Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Janelle Monàe - Django Jane

submitted by Ale (@ladyahlay)

J.M. ist Kunst und Aktivismus auf 2 Beinen und kann rhymen wie keine andere.
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon