OFF//BEAT – PARTY

 

27. März 2020

Frauenraum Reitschule Bern

Türöffnung: 21h30

Eintritt: 10/15/20 CHF


Du hast noch beste Erinnerungen an das Queens* of Hip Hop Festival? Wir auch! Deshalb haben wir uns in diesem Jahr eine Fortsetzung ausgedacht: Mit der off//beat Veranstaltungsreihe heben wir queerfeministischem Hip Hop nun regelmässig auf die Bühne.

off/beat soll sowohl Newcomer*innen als auch erfahrene Künstler*innen mit einem Publikum zusammenbringen, das Hip Hop vielfältig & empowernd gestalten will.

Für die erste Ausgabe freuen wir uns die Autor*in, Aktivist*in und Künstler*in SchwarzRund aus Berlin begrüssen zu dürfen. Ihre DJ Sets beruhen auf jahrelanger Recherche von Schwarzer Queerer und Schwarzer Musik von Femmes. Mit Visuals zeigt sie, wie grossartig Schwarze Kunst auf der ganzen Welt ist und lädt zwischen Klassikern vor allem zu unbekannten Beats alle ein, ihre Gliedmassen zu schütteln. Anschliessend gibt es feinste Tracks von euren DJ-Lieblingen aus Bern.

Du interessierst dich fürs auflegen oder auftreten? Die erste Stunde kannst du den DJ*s über die Schultern schauen und wir erklären dir, wie es funktioniert!

Lineup:
Warm-up mit Beginner DJs Vulvarines
Visual DJ Set von SchwarzRund
Samfai Cheater (Samfai Lova)
Clit au Riz

Musik: HipHop, Trap, Dancehall, RnB

Hier geht's zur Facebookveranstaltung.

«BLACK QUEER MUSIC: SCHWARZE QUEERE MUSIK ALS INTERVENTION» – MULTIMEDIALER VORTRAG VON SCHWARZRUND

 

28. März 2020

Stube im PROGR

Türöffnung: 17h00

Eintritt: kostenlos, Kollekte


SchwarzRund analysiert Videos von queeren Schwarzen Künstler*innen und regt die Teilnehmenden dazu an, über ihre eigenen Seh-und Konsumgewohnheiten nachzudenken. Der Titel ihres Vortrags „Schwarze Queere Musik als Intervention“ ist bewusst gewählt:

«Wenn ich das Wort Interventionen benutze, dann denken Menschen erstmal an total krasse politische Interventionen, zum Beispiel eine Veranstaltung unterbrechen, aber Interventionen kann zum Beispiel auch einfach sein, etwas zu machen, das gesellschaftlich abgewertet wird oder Kultur zu produzieren, die so nicht gewollt ist, oder oder oder.»

Mithilfe der Musik-, Interventions-, Gender und Medienforschung hat SchwarzRund einen multimedialen Vortrag erarbeitet, der queere Schwarze Musik in den Fokus rückt. Es werden gemeinsam Videos geschaut und neue Konzepte verstanden, die unseren Umgang mit Musik und Aktivismus weit über das Thema heraus verändern können.

Hier geht's zur Facebookveranstaltung.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon