• Science Friction

Hip Hop is Trans

Heute ist internationaler Transgender Day of Visibility. Seit 2009 werden am 31. März trans Personen gefeiert und es wird auf ihre Diskriminierung aufmerksam gemacht. Hier 4 Rapper*innen und ein Graffiti Kollektiv, die wir feiern und die uns feiern lassen.



Sir Mantis


Auf Instagram nennt er sich "TransMann-Rapper mit Kampflesbenswagga", im Frühling erscheint sein neues Album. Sir Mantis hat mich als Support Act von Sooke im Frauenraum letztes Jahr mit seiner Bühnenpresenz weggehauen. Die Single "sorry not sorry" ist ein erster Einblick in sein Debütalbum "Jennifer Gegenläufer", das diesen Frühling erscheint.



Angel Haze


Rapper Angel Haze ist eine non-binary Person aus den USA und mein*e lieblings MC. Sie hat schon mit Iggy Azeala, Natalia Kills und Ludacris gearbeitet. Angel Haze ist agender und pansexuell. In einem Cover von ‘Same Love’ von Macklemore reflektiert sie die eigenen Erfahrungen. Erst kürzlich hat sie auf Instagram gepostet, dass ihr neues Album fertig ist. We ready!



The Masked Muskequeers


The Masked Muskequeers sind drei trans Graffiti Künstler*innen, welche in England and den Wänden die Message verbreiten, dass queer as fuck zu sein normal ist. Ihre tags sind "QueerAF", "Non-Binary Boy" and "Tranarchy". Mit Humor und der Spray Can transportieren sie queer-ness in unseren Alltag.



Mehr queer af Graffiti findet ihr auf ihrem Instagram Accuont.



KC Ortiz


Als sie 17 war, wollte sie die nächste Lil' Kim sein. KC Ortiz, Rapperin aus Chicago, thematisiert in ihren Texten das queer-sein, ihre von Religion geprägte Jugend und wie sie heute damit umgeht. Ihre Texte, aber auch ihre Beats und Flows gehen unter die Haut! Zum internationalen Transgender Tag feiern wir ihre Musik noch einmal ganz besonders!


Lucas Charlie Rose


Lucas Charlie Rose ist Rapper, Produzent und Aktivist aus Montreal, Kanada. 2016 hat er das erste Hip Hop Mixtape herausgegeben, dass nur trans Personen featured: Trans Tenderz. Sein Ziel ist, ein non-profit Musiklabel aufzubauen, welches trans Hip Hop Musiker*innen unterstützt. Das finden wir natürlich unterstützenswert! Mehr vom jungen Produzenten gibt's auf Instagram.


Natürlich haben all diese Künstler*innen nicht nur am Transgender Day of Visibility unsere Aufmerksamkeit verdient. Falls du mit deinen Beiträgen über die queerfeministische Hip-Hop-Welt unseren Blog bereichern willst, melde dich bei uns!

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon